Auf fotografischen Spuren der Moderne: Die Ausstellung „TEHERAN – TEL AVIV. Irmel Kamp – Andreas Rost. Experiment International Style 1930-1940“ präsentiert zahlreiche Werke der Aachener Fotografin Irmel Kamp sowie des Berliner Fotografen Andreas Rost. Im Fokus liegt dabei die Präsentation von Bauwerken, die zwischen 1930 und 1940 im Stil der Moderne im Iran und in Israel – in Teheran und Tel Aviv – entstanden.

Die Ausstellung war für eine Laufzeit von über zwei Monaten (12.8. – 9.10.2022) im Lichthof des Baukunstarchivs NRW zu sehen (Informationen zur Ausstellung im Baukunstarchiv NRW), nun ist sie ab dem 19. November 2022 bis zum 12. Februar 2023 im Forum der „Findeisen Stiftung“ in Köln zu entdecken. Weitere Informationen finden Sie hier: ww.stiftung-findeisen.de/teheran-tel-aviv

Einen Flyer zur Ausstellung in Köln finden Sie hier: Flyer zur Ausstellung „TEHERAN – TEL AVIV“

Blick in die Ausstellung während der Laufzeit im Baukunstarchiv NRW. – Foto: Christof Rose / Architektenkammer NRW

Blick in die Ausstellung während der Laufzeit im Baukunstarchiv NRW. – Foto: Melina Beierle/ Architektenkammer NRW