Tobias Grewes Fotografie definiert sich über seine spezielle Fokussierung auf Details und Ausschnitte. In seiner Serie „RAW“, die er Details aus Gebäuden des brutalistischen Architektur-Stils widmet, lässt er durch seinen Blick neue Wahrnehmungshorizonte ausschöpfen. In seiner Partitur Brut komponiert Grewe in dieser Ausstellung Detailansichten auf Bauwerke, die er wetweit auf seinen Reisen aufgenommen hat. Mit seinem gekonnten Blick für Einzelheiten, die wir im Ganzen leicht übersehen, löst er diese An- und Einblicke aus urbanen Kontexten heraus und gibt ihnen durch Ausschnitt und kompositorischen Kontext eine neue Setzung. Tobias Grewe veröffentlicht anlässlich dieser Ausstellung sein erstes Buch „Details that matter“ über sein gesamtes künstlerisches Schaffen.

Kuratiert von Matthias Erntges
Ausstellungszeitraum: 9.11.-18.12.2022

Vernissage: 8. November 2022 um 18 Uhr mit Buch-Präsentation im Baukunstarchiv NRW
Anmeldung zur Vernissage unter info@baukunstarchiv.nrw

Foto: Tobias Grewe